Der vermeidbare Einbruch - Safer Cities

Dieses Portal wird von Einbruchsopfern als beste Informationsquelle genannt.
Member of
10 JAHRE
Direkt zum Seiteninhalt

Der vermeidbare Einbruch

Einbrüche in Wohnhäuser lassen sich zu fast 100% VERMEIDEN - über ein von SC entwickeltes mehrfach geprüftes Konzept.
In den letzten Jahren noch bedeutsamer geworden durch

Eine für den Täter erkennbare Elektronische Überwachungsanlage ist das wirksamste Mittel zur Einbruchsbekämpfung:

Das Objekt  bestimmt die richtige 3V-Methode:

  • VERMEIDEN   - im Wohnhaus - wie im Bild
  • VERTREIBEN  - in der Wohnung: über Sirene
  • VERHAFTEN   - in Betrieben: stiller Alarm

Wenig Wirkung haben:
Dummys, Warnschilder, nicht aktivierte Anlagen - aber auch nicht Hunde, die gerade unterwegs sind - oder die unschädlich gemacht werden...

Der typische Wohnhauseinbruch findet dort statt, wo ein Haus nicht erkennbar alarmgesichert ist. Über diesen wird nur mehr selten berichtet.
Nach 20-jährigen gebetsmühlenartigen - statistisch aber nie nachgeprüften - sinnvoll klingenden Empfehlungen:
"Mechanisch schützen"  und den Einbruch  "elektronisch melden" -

werden von safer cities erstmals analytische Erkenntnisse aus über tausenden Einbrüchen verwertet.
Sie liefern ein völlig anderes Bild, das in den letzten Jahren auch praktisch verifiziert wurde:

"Die höchste Schutzwirkung in einem Einfamilienhaus hat eine von außen  erkennbar aktivierte Alarmanlage !"

Diese Methode vermeidet den Einbruch und
vermeidet damit auch alle Einbruchs-Folgen:

  • Schäden an Türen/Fenstern/Möbeln/Tresoren
  • erspart Reparaturen
  • erspart den Verlust der raschen Beute nach Alarm
  • erspart Vandalismus-Schäden durch vorzeitigen Abbruch
    infolge des Alarms
  • erspart Auseindandersetzungen mit Versicherungen
  • erübrigt die Spurenaufnahme und Protokolle der Polizei
  • psychische Folgen über unsicheres Wohnen der Familie
    oft über ein Jahr und länger nach dem Vorfall
Zurück zum Seiteninhalt