Österreichs informativste Sicherheitsplattform - Safer Cities

Dieses Portal wird von Einbruchsopfern als beste Informationsquelle genannt.
Member of
10 JAHRE
Direkt zum Seiteninhalt
Auch bei nur 30 Minuten Abwesenheit ALARMANLAGE EINSCHALTEN !





Aufschaltungen sind
für JEDEN leistbar geworden
80% der angegriffenen Tresore





werden zur Beute - wenn nicht ...







Einbrüche sind hier vermeidbar



Einbrüche bei HANDEL/GEWERBE
sind viel häufiger -
Zahlen werden nicht genannt









Bei Verdacht SOFORT anrufen




Video-Cams





Richtig einsetzen
CYBERCRIME - starker Anstieg





Ransomware & Internet-Betrug
MESSER-ATTACKEN hoch seit 2014









ANALYSEN aus 2020 und 2018
Die ERSTE ÖSTERREICHISCHE SICHERHEITS-MAP
entsteht hier mit Unterstützung
der Stadt VILLACH
der Sicherheitsfirma ZEUS
der Sicherheitszentrale ÖWD
des Herstellers TELENOT
der Kärntner SPARKASSE
Aus dem GLEICHGEWICHT








KEINE BERICHTE - KEINE PRÄVENTION
Prävention brauch Information
Wenn (scheinbar) nichts passiert -
wird nicht mehr investiert - und
ohne Prävention  keine Sicherheit.
Was passiert gerade in Ö ?






Stark im Steigen: CYBERCRIME - MESSERATTACKEN - TRICKBETRUG - DROGEN - TERROR












TRICKBETRUG

Drogen - Falschgeld - Schlepperei ...








LICHTBLICKE ...







URBAN SECURITY - VENICE 2019







Internationale Konferenz











Vor den Vorhang:

Herausragende Polizeierfolge









Nachlese
Bankomat-Betrug
Die Geldausgabe wird mechanisch geblockt
Zum Nachdenken
IMPORTIERTE KRIMINALITÄT
MIGRATIONSFOLGEN





AUFZEIGEN und STEUERN
Der BERICHT des MONATS -  BLOG











Die verschwundenen Tatorte


Hätte es doch Video-Cams gegeben!











Partner-Organisationen
Mit großem Bedauern müssen wir bekanntgeben, dass pronachbar,  seine hochgeschätzte Tätigkeit mit 1. Februar 2021 beendet.

Dir, Karl Brunnbauer, dem Gründer und Präsidenten von pronachnar danken wir für Deinen langjähriggen großartigen Einsatz, der europaweit Bürgerinitiativen zu mehr Sicherheit gebündelt und organisiert hat (Gründung der EUNWA)  und der in vielen Ländern große Wertschätzung erfahren hat - nur leider hier nicht bei Österreichs Behörden.
Zurück zum Seiteninhalt