Mechanischer Schutz alleine reicht nicht - Safer Cities

Dieses Portal wird von Einbruchsopfern als beste Informationsquelle genannt.
Direkt zum Seiteninhalt

Mechanischer Schutz alleine reicht nicht

Services

So sieht ein Fenster selten aus. Zumeist ist das die verbleibende Schwachstelle ....

Die Empfehlung zur Einbruchsprävention ist dennoch   "Passiver Schutz ".

Im Bereich der Wohnung kann man damit eine gute Wirkung erzielen.

Im Bereich eines Hauses gibt es immer eine Schwachstelle  - hier greift der Methodenbruch am wirksamsten.


Die Abbruchrate ist zwar von 30% auf  40% gestiegen, zumeist aber, weil ein Beobachter mit Handy und Notruf den Einbruchsvorgang stört. 

Ein Objekt kann sich gegen einen Angriff nicht wehren. Mit genügend Zeit ist jeder Angriff erfolgreich. Ein Angriff braucht immer eine elektronische Meldung !

Wertsachen sind im Tresor sicher - oder ?


Eine Untersuchung der Kantonspolizei Zürich zeigt:  80 Prozent der Tresore hielten dem Angriff nicht stand (bei 416 Tresorangriffen)
[31.12.2013]. Davon konnten bei  81 Schlüsseltresoren in 76 Fällen die Schlüssel gefunden werden.


Tresore bedürfen also immer einer einfachen elektronischen Überwachung.  Sobald die Täter den Tresorraum betreten, wird stiller Alarm ausgelöst.

8.12.2017
Zurück zum Seiteninhalt